„Einmal ohne, bitte“ – Zero Waste Label

Das Label „Einmal ohne, bitte“ hat sich die Vermeidung von Verpackungsmüll bei Einkauf und Take-Away zum Ziel gesetzt. Es werden Geschäfte und Lokale sichtbar gemacht, in denen Kund*innen Backwaren, Käse, Wurst und andere Lebensmittel ohne produkteigene Verpackung erwerben können. Im Fokus des Projekts steht ein Sticker mit dem Schriftzug „Einmal ohne, bitte“, der – an Theken und Schaufenstern angebracht – Geschäfte und Lokale kennzeichnet, in denen Waren unverpackt angeboten werden. Gerne können diese dann von Dir in Deine mitgebrachten Behältnisse gefüllt werden.
 

Begleitet wird der Sticker von einem Infopaket für Händler*innen und Gastronom*innen sowie von Internetangeboten für Kund*innen. So gibt es beispielsweise auf der Webseite eine hilfreiche Karte zur Übersicht über die Kooperationspartner. Außerdem erfahrt Ihr auf unseren Social-Media-Kanälen: Instagram und Facebook regelmäßig Neuigkeiten zum verpackungsfreien Einkauf.

Bundesweit machen schon über 800 Läden mit. Wir, der Zero Waste Verein Berlin, sind als Städtepartner von „Einmal ohne, bitte“ für den Ausbau und die Organisation des Labels in Berlin verantwortlich. 

Das Label für müllfreies Einkaufen

Du findest müllfrei einkaufen genauso dufte wie wir und möchtest uns unterstützen? Na klar – sehr gern! Es gibt zwei Möglichkeiten wie Du dich einbringen kannst: Zum einen das Support-Programm und zweitens unser Botschafter*innen Programm.    

Das Support-Programm ist für spontane Vorschläge gedacht. Wenn Du also schon einen Lieblingsladen in Deinem Kiez hast, in dem Du mit eigener Verpackung einkaufst und findest, dass er bei „Einmal ohne, bitte“ teilnehmen sollte, dann schick bitte den Namen, die Adresse und ein kurze Beschreibung des Ladens an berlin@einmalohnebitte.de    

Für ein längerfristiges Engagement ist das Botschafter*innen-Programm gedacht. Als Botschafter*in übernimmst du mehr Verantwortung, nicht zuletzt weil Du das Label nach außen repräsentierst. Deswegen solltest du etwas Zeit mitbringen, um dich z.B. mit den Anforderungen unseres Labels und den Hygienevorschriften für potentielle Partner auseinanderzusetzen. Denn als Botschafter*in bist Du dafür zuständig, eigenständig neue Geschäfte für uns zu gewinnen. Die EOB-Zentrale versorgt dich mit Tipps und wichtigen Infos. Darüber hinaus unterstützen wir uns in der Botschafter*in-Community gegenseitig und jede*r Botschafter*in darf so EOB ein Stück selber mitgestalten. Um als  Botschafter*in dabei zu sein, registriere Dich bitte auf der EOB-Webseite unter folgendem Link:  

http://www.einmalohnebitte.de/de/mitmachen//  

Wenn du Lust hast, den weiteren Ausbau des Labels in Berlin mit zu organisieren, schreib uns am besten auch eine kurze E-Mail an: berlin@einmalohnebitte.de. Wir suchen ständig nach engangierten Helfer*innen.

Im Moment arbeiten wir an einer Sensibilisierungskampagne zu den Themen Mehrweg und (Einweg-)Verpackungsmüll für Berlin. Diese Kampagne wird

Ansprechpartner*innen „Einmal ohne, bitte“ bei uns im Verein:

Nika Redmer, Nina Schleidt